Die Entstehung der DAJOERI-Panflöte und der DAJOERI-Panflötenschule - Seite 5 Drucken E-Mail
Beitragsseiten
Die Entstehung der DAJOERI-Panflöte und der DAJOERI-Panflötenschule
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 8
Alle Seiten
Die erste Panflötenschule in der Schweiz

 

Geschichte der DAJOERI-Panflötenschule

1976 gründete Jöri Murk in Zürich die erste Panflötenschule der Schweiz und nannte sie DAJOERI-Panflötenschule. Durch eine Radiosendung mit der Moderatorin Maria Cadruvi vom Radio DRS wurde Murk an einem Samstagmorgen als Panflötenbauer und -lehrer vorgestellt. Dieses Interview brachte ihm sogleich viele Anfragen und füllte seine Klassen.

1977 eröffnete er an den Musikschulen Stans und Sachseln Panflötenklassen.

Dieser neue Aufgabenbereich in Zürich und der Innerschweiz faszinierte ihn immer mehr, sodass er sich entschloss, seine Freizeit für die Verbreitung dieses Instrumentes einzusetzen. Da ihm die finanziellen Mittel fehlten, um an die breite Öffentlichkeit zu gelangen, suchte er sich einen Partner, der bereits einen breiten Vertriebskanal besass, um seine Idee unter Panflötenliebhabern zu verbreiten.

1979 gelangte er mit der Bitte an Herrn Lichtensteiger, den damaligen Migrosklubschulleiter von Zürich. Dieser gab ihm die Möglichkeit, Kurse durchzuführen.

Dies ermöglichte Jöir Murk, an die Öffentlichkeit zu gelangen, nachdem die meisten Musikschulen nicht bereit waren sich mit diesem Neuland zu befassen. So konnte jedermann selber entscheiden, ob die Panflöte "nur ein Modeinstrument" sei, oder ob sie wirklich das war, was Murk in ihr gesehen hat. Für ihn ist die Panflöte nämlich ein ausserordentlich vielseitiges Instrument mit ungeahnt vielen Klangnuancen, ähnlich der menschlichen Stimme.

Der Erfolg, den er mit seinen Kursen erzielte, gab ihm Recht. In kürzester Zeit unterrichtete er über 150 Erwachsene und Jugendliche in Gruppen an der Zürcher Migrosklubschule. Da die Nachfrage ständig stieg, und es keine ausgebildeten Panflötenlehre(innen) gab, bildete er seine ältesten Panflötenschüler(innen) zu Panflötenlehrer(innen) aus.

Jöri Murk schrieb im Jahre 1979 auch eine "Einführung ins Panflötenspiel", weil zum damaligen Zeitpunkt weltweit nur die Panflötenschule von Gheorghe Zamfir in französischer Sprache existierte. Es gab damals in deutscher Sprache noch kein Unterrichtsmaterial und die Nachfrage danach war sehr gross.

Jöri Murk selber sagt: "Mein Wissen über das Panflötenspiel habe ich Gheorghe Zamfir, meinem Panflötenlehrer Syrinx, meinen Freunden Damian Luca, Nicolae Pîrvu und Radu Simion zu verdanken.



 
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)