DAJOERI Forum
Welcome Guest   
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
 Subject :Internationales Panflötenfestival in Rumänien.. 13-02-2012 14:17:08 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Panflöte
Topic : Internationales Panflötenfestival in Rumänien

Nach Arosa geht's weiter in Rumänien -> Internationales Panflötenfestival in Rumänien vom 31.7. – 11.8. 2012

Mehr Informationen in den folgenden PDFs:

deutsch

englisch

français

IP Logged
 Subject :Re:tr spielen.. 25-10-2011 10:20:28 
Joined: 20-11-2017 16:25:53
Posts: 0
Location
Forum : Panflöte
Topic : tr spielen

Wenn Du auf dem C einen Triller machen willst, mustt Du entweder die Flöte schnell mehrere Male nach links-rechts bewegen, so dass  das C - D mehrere Male erkling, oder den Kopf nach rechts links bewegen, dass das C - D mehrere Male erkling. Alles klar?

 

Jöri

IP Logged
 Subject :tr spielen.. 22-10-2011 11:20:55 
mvdbergh
Joined: 24-07-2011 23:17:04
Posts: 1
Location
Forum : Panflöte
Topic : tr spielen

Die Annotierung "tr" in Französich : trille  wie komme ich dazu ?

IP Logged
 Subject :Blitzlicht.. 19-09-2011 17:21:29 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa Filmprojekt Shooting und Editing

Blitzlicht

Blitzlicht von Fotoapparaten stört Videoaufnahmen insofern, dass einzelne Frames (es gibt deren 25 pro Sekunde) total überbelichtet werden und somit beim Abspielen des Videos sichtbar sind. In der Regel ist es ein einzelner Frame, es sei denn, die Blitzlichtautomatik ist so eingestellt, dass der Fotoapparat mehrmal hintereinander blitzt. An unserem Konzert haben wir gebeten, keine Blitzlichter zu verwenden. Das galt allerdings nich für unsere Eventfotografin.

Quizfrage: Wie kann man die überbelichteten Frames korrigieren? Antwort: Im Editing Programm den überbelichteten Frame lokalisieren, ihn auslöschen. Den Vor-Frame kopieren und die enstandene Lücke einfügen. (Copy -> Paste). Der so entstandene Doppel-Frame ist beim Abspielen kaum wahrnehmbar und stört, wenn überhaupt, weitaus weniger, als der helle Blitz-Frame.

Diese Arbeit ist allerdings sehr mühselig, wenn Leute wild umerblitzen. Deshalb haben wir das Publikum gebeten, keine Blitzlichtaufnahmen zu machen. Die folgenden zwei Frames zeigen den Unterschied zwischen Normal-Belichtung und Blitz-Überbelichtung.

ohneblitz

blitz

IP Logged
 Subject :Bildschnitt.. 15-09-2011 00:02:59 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa Filmprojekt Shooting und Editing

Bildschnitt

Der einfachste und üblichste Bildschnitt ist der harte Schnitt. Dabei wechselt man von einer Einstellung zur andern (oder von einer Kamera zur andern) ohne einen Übergangseffekt (Transition).

Premiere Pro offeriert 72 verschiedene Transitions. Ich gehe mit diesen Transitions sehr spärlich um, da sie einen Film sehr schnell zu einem Kunterbuntstreifen degradieren. Für das Konzert-Editing verwende ich ausschliesslich den harten Schnitt und wenn angezeigt, eine Überblendung (Cross Dissolve) von zwei Szenen. Diese erzeugt einen weichen Übergang. Eher selten, aber zum Sequenzieren, verwende ich eine Ausblendung ins Schwarz und dann eine Einblenung vom Schwarz in die neue Szene.

Beim Schneiden gibt es viele Regeln. Eine davon ist zB. Schnitte vermeiden, die eine zu ähnliche Bildeinstellung aufweisen. Von Totale zur Grossaufnahe gibt in der Regel einen guten Schnitt. Von einer Totale zu derselben Totale, in der sich nur ein kleines Detail verändert hat, wirkt unnatürlich.

Tonschnitt

Der Ton muss auch hie und da geschnitten werden. Will man z.B. eine Szene verlängern oder verkürzen, muss man einen Tackt-Schnitt vornehmen, wobei die Tonart natürlich dieselbe sein muss. Es git auch Ton-Transitions z.B. Cross-Dissolve. Es kann z.B. vorkommen, dass man das Klatschen des Publikums etwas verlängern will. Dann kommen Copy und Paste zum Zuge. Dann entsteht aber beim hinzugefügten Ton eine kleine Unebenheit, slbst wenn es sich nur um das Klatschen der Zuschauer handelt. Wendet man einen Cross-Dissolve an, wird der Übergang ausgeglichen.


Mixdown

Die meisten unserer Tonaufnahmen wurden mit 4-8 Mikrophonen gemacht und auf separate Tonspuren aufgenommen.  Bei der Bearbeitung des Tones zielen wir für unsere Zwecke auf einen Stereo-Mixdown hin, d.h. die einzelnen Tonspuren werden so bearbeitet, dass am Schluss nur eine Stereo-Spur herauskommt. Dieses Verfahren wird Mixdown genannt.

Im Wesentlichen gipt es pro Tonspur 3 Faktoren a) PAN (links oder rechts) b) AMPLITUDE (Lautstärke) c) EFFEKTE (Kompression, Nachhall etc.)

Bei einem Mixdown werden die Faktoren a)-c) berücksichtigt, sogar im Verlauf der Zeit-Linie. Hier werden sogennte Key-Frames gesetzt, die den Einstellwert hinsichtlich der Zeitachse verändern lassen.

Aug dem Bild ganz oben sehen wir auf der letzten Tonspur eine Linie, die hoch- und runtergeht. Dies ist die Lautstärkenvariation vom Zamfir-Mikrofon. Diese Ajustierung ist notwendig, da der Künstler sich zum Mikrofon hin- und webbewegt hat.

IP Logged
 Subject :Re:Arosa Filmprojekt Shooting und Editing.. 13-09-2011 13:33:24 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa Filmprojekt Shooting und Editing



Dieser Ausschnitt vom Zamfir-Konzert ist ein Beispiel der Aufnahmen mit 4 Kameras (eine davon auf dem Jib-Kran). Beachten Sie die Perspektiven und Perspektiv-Veränderungen, die mit dem Kran erzielt werden konnten. Z.B. bei Spielzeit 13:20, das Erfassen einer tief berührten Zuschauerin, Einzoomen von der Vogelperspektive.

Das Video wurde in Premiere Pro CS 5.5 editiert. Der Ton in Audition CS5.

Der Vor- und Nachspann wurde in After-Effects erstellt. Jeder Buchstabe folgt einem bestimmten Rotations- und Translationsmuster. Der Feuerwerkeffekt ist überblendete Stock-Footage vom Internet. Soeben der dröhnende Ton.

Weitere Beispiele von After Effects werden folgen.

Bessere Qualität des obigen Videos -> Zamfir Konzert Arosa 2011

IP Logged
 Subject :Re:Arosa Filmprojekt.. 12-09-2011 22:51:20 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa Filmprojekt Shooting und Editing

Sound-Editing in Audition CS5


audition

Die unterste Spur wurde mit dem Standmikrofon mit Zamfir aufgenommen. Die hellgelbe Linie zeigt die Ajustierung der Lautstärke, da Maestro Zamfir die Distanz zum Mikrofon oft veränderte, von 20cm bis ca. 100cm.

IP Logged
 Subject :Re:Arosa Filmprojekt.. 12-09-2011 22:50:08 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa Filmprojekt Shooting und Editing

Work-Station mit Premiere Pro CS 5.5


premiere

Time-Line in Premiere Pro mit 4 Kameras


timeline

Die unterste Tonspur ist der Stereo-Mixdown aus Adobe Audition. Dieser wurde aus 7 individuellen Aufnahmespuren erstellt mit jeweils 48KHz Sampling-Frequenz und 24 Bit Ton-Ausflösung (Amplitude). Die Tonpuren der Kameras wurde nur zur Synchronisation der Bildspur verwendet. 

IP Logged
 Subject :Re:Arosa Filmprojekt.. 12-09-2011 22:47:28 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa Filmprojekt Shooting und Editing

Computer:

f131

Premiere Pro Keyboard

keyboard

IP Logged
 Subject :Re:Arosa Filmprojekt.. 12-09-2011 22:29:24 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa Filmprojekt Shooting und Editing

Bilanz der Arosa-Aufnahmen:

  • Ca. 45 Stunden Aufnahmematerial (4 Kameras) in HD
  • Ca. 12 Stunden Tonaufnahmen mit 6-8 Kanälen
  • 750 GB Speicherplatz aller Aufnahmen
  • Die meisten Aufnahmen sind gut, mit Ausnahme von ein paar wenigen, die folgende Probleme aufweisen:
    Falsche White-Balance, Unschärfe, Überbelichtung und Wackler

Die Post-Produktion (Editing) ist im vollen Gange. Hierzu wird ein leistungsfähiger Computer eingesetzt:

Marke: Maingear F131
Prozessor: 6 Core i7 980 3.2 GHz mit Hyperthreading (total 12 Cores) mit Flüssigkeitskühlung/ Turbo-Boost bis 4.2 GHz
RAM: 24 GB DDR 1300
Harddisks: 1x Hitachi 1TB 7200 RPM, 3x VelociRaptor 600GB 10'000 RPM
Grafikkarte: Nvidea GTX 580
Sound: M-Audio Firewire 410 8 Kanal mit 92kHz Sampling Frequenz und 24bit
Lautsprecher: 2x Adam  Studio Referenz Lautsprecher S7X und Subwoofer Adam Sub8
Bildschirme: 1x Dell U3011 2560x1600, 1x Dell 2408WFP 1920x1200
Keyboard: Logickeyboard mit Premiere Pro Farbtasten

Windows 7 Professional 64 Bit
Adobe Premiere Pro CS 5.5 64 Bit (Video Editing)
Adobe Audition CS 5 (Sound Editing)
Adobe After Effects CS5 (Special Effects)
Adobe Encore CS5 (DVD und BlueRay-Disk Produktion)

IP Logged
Seite #  << Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>


Powered by ccBoard


Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)