DAJOERI Forum
Welcome Guest   
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
 Subject :Re:Arosa 2011 technische Vorbereitungen Teil II.. 22-06-2011 22:54:23 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa 2011 technische Vorbereitungen Teil II

Multi-Kamera-Einsatz bei Events

Wir werden 4 Kameras verwenden and den zwei Hauptevents (Zamfir-Konzert und Schlusskonzert) und 3-4 Kameras bei den Abendvorfürungen in der Hotel Lobby. Multi-Kamera tönt gut, doch es steckt mehr dahinter, als man vorerst annimmt.

Der Zweck von mehreren Kameras besteht darin, dass man eine Mischung von Total, Gross- und Detailaufnahmen machen kann. Alle Kameras laufen während des Events non-stop. Jeder Kamera wird ein Subjekt- oder eine Subjektgruppe zugeordnet. Welche der Kameraaufnahme dann letztlich verwendet wird, kann erst beim Editing (Bildschnitt) entschieden werden. Dort kann man alle 4 Kamera-Playbacks gleichzeitig laufen lassen und dann jene Einstellung verwenden, die am meisten Sinn macht und der künstlerischen Gestaltung am meisten entspricht. Ferner kann man verschiedene Überblendungen anwenden oder gar mehrere Kameraeinstellungen gleichzeitig zeigen mit einem Split-Schnitt oder Bild-im-Bild-Schnitt.

Obwohl jeder Kameraman seinen eigenen kreativen Fähikeiten nachgehen kann, braucht es eine übergeordente Aktions-Kontrolle. So sind beispielsweise alle Kameraleute und der Tonmeister mit mir per Funk verbunden (Kopfhörermikrofon). Damit kann ich die einzelnen Kameras nach Bedarf lenken. Da ich später als Editor tätig bin, kommen meine Anweisungen auch aus der Sicht des Editors. Zudem wollen wir die 'Kamera auf der Kamera' vermeiden, obwohl das nicht immer möglich ist.

Hier einige Punkte, die zu beachten sind:

0. Weissabgleich, Aufnahmemedium und Ton sicherstellen.

1. Die Kamera NIE abstellen während dem Event. Die einzige Ausnahme ist die HDR-FX1 -> Bandwechsel nach 63 Minuten. Alle andern Kameras haben eine Laufzeit von +2 Stunden.

2. Alle Kameraleute und Tonmeister in schwarz gekleidet.

3. Aufpassen, dass die Schärfe richtig eingestellt ist (manuell), vorallem bei Gross- und Detailaufnahmen. Hilfe mit Monitor.

4. Vorher auf's WC gehen. Es wäre nicht gut, die Kamera alleine auf dem Stativ zu überlassen. Falls der Kameramann aber wegen einem Notfall die Kamera verlassen müsste a) auf dem Intercom melden und b) die Kamera so einstellen und fixieren, dass sie eine Totale vom jeweiligen Kamerapunkt aus aufnimmt,

5. Kamerafreiraum Sicherstellen oder absperren, sodass keine Leute über ein Stativbein stolpern. Jede Kamera hat einen Wert von CHF 6000.-- oder mehr. Wir können uns keine Kamerastürze erlauben.

6. Keine Anweisungen von nicht autorisierten Personen entgegennehmen.

7. Eine Taschenlampe mit sich tragen. Es kann sein, dass der Kamerastandpunkt keine gute Beleuchtung hat um allfällige Bedienungs-Inschriften auf der Kamera zu lesen.

8. Am besten vor der Dreharbeit einen Gehilfen bestimmen, der allenfalls einen Drink holen kann oder sonstige kleine Arbeiten erledigen kann.

9. Genug schlafen. Alkohol vermeiden.

10. Falls Weitsichtigkeit, Lesbrille auf sich haben. (Schärfeneinstellung auf dem View-Finder oder Monitor).

IP Logged
 Subject :Interview.. 22-06-2011 20:45:21 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa 2011 technische Vorbereitungen Teil II

Interview-Technik

Hier ein paar Regeln:

1. Verwende eine der obigen Einstellungs-Positionen, die am meisten Sinn macht für den entsprechenden Interview-Teil.

2. Kein Achs-Sprung verwenden.

3. Verwende Gross- und Detailaufnahmen um allfällige Emotionen aufzuzeichnen.

4. Drehe mit der Normalperspektive, d.h. filme auf Augenhöhe. Das Subjekt sollte nicht perspektivisch verkleinert oder vergrössert werden.

5. Beide Interview-Partner sollten etwa auf gleicher Augenhöhe agieren.

6. Sei sparsam mit dem Zoom.

7. Bei Aussenaufnahmen und Wind, schaue dass der Wind nicht von vorne kommt (grösster Geräuschpegel im Mikrofon).

8. Verwende Funkmikrofone mit Bodypacks, am besten Lavalier. Das Mikrofon soll möglichst weit oben angesteckt werden.

9. Bei Aussenaufnahmen Windschutz für Mikrofone verwenden.

10. Vermeide gegen die Sonne zu filmen.

11. Informiere die Person(en) vor dem Interview, NICHT in die Kamera zu schauen. (Ausnahme: Point of View Singles).

12. Filme 10 Sekunden VOR und 10 Sekunden NACH dem Interview.

13. Aussenaufnahmen zur Mittagszeit im Sonnenlicht sind in der Regel schlecht, da das Hauptlicht von oben kommt und hohe Kontraste erzeugt. Schatten verwenden oder Zusatzlicht bzw. Sonnenreflektoren einsetzen.

14. Stativ verwenden.

Das folgenede Beispiel des Schweizer Fernsehens zeigt ein Interview mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frank Baumann. Es zeigt verschiedene OTS Einstellungen mit Nah- und Grossaufnahmen, sowie zwischendurch eine MTS in Halbtotale. Das Interview befindet sich zwischen 28:00 und 33:00 Laufzeit. Sie müssen den Film also vorspulen bis zur entsprechenden Stelle. Zwischendurch sehen Sie auch die Video- und Ton-Crew. Der Tonmeister arbeitet mit einem Boom-Mikrofon von unten, mit einem speziellem Winschutz. Bitte auch das Einhalten der 1/3-Regel beachten.

Die 2 Kameras werden auf der Schulter getragen, OHNE zusätzliche Stabilisierung. Man sieht, dass sich das Bild während dem Interview einwenig hin- und herbewegt. Diese Bewegung ist gerade noch akzeptierbar. Professionelle Kameraleute haben gelernt, selbst in solchen - mehr oder weniger improvisierten Situationen - die Kamera ruhig zu halten. Wir hingegen, benutzen zu diesem Zweck das Stativ.


IP Logged
 Subject :Bildgestaltung.. 22-06-2011 19:52:34 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa 2011 technische Vorbereitungen Teil II

5 wichtigste Kamera-Aufnahmepositionen

1) Eine der am meisten gebrauchte Aufnahmestellung ist die im Winkel stehende Einzelaufnahme. Englisch Angular Singles (AS)

video32

2) Master Two Shot (MTS). Diese Aufnahmestellung wird oft verwendet, um eine Szene einzuführen, da es beide Subjekte zeigt und ein Teil der Umgebung.

video33


3) Over the Shoulder Shot (OTS). Zu deutsch 'über die Schulter Aufnahme'. Diese Bildgestaltungsmethode werden wir manchal für unsere Interviews anwenden. Sie zeigt beide Interviewspartner, den einen von hinten, den andern von vorne. Diese Aufnahmegestaltung bestimmt die Position beider Personen und erweckt den Eindruck, dass die Kamera den Gesichtspunkt jener Person annimmt, über deren Schulter gefilmt wird.

video34

4) Point of View Singles (POV). Zu deutsch etwa Gesichtspunkt der einzelnen Personen. Die Kamera übernimmt den Gesichtspunkt des Gegenübers. Dies ist die Grenzeinstellung, ohne dass die Handlungsachse überquert wird.

video36

5) Profile Shots (PS). Manchmal sind Profilaufnahmen ein gutes Gestaltugsmittel und schaffen etwas Abwechslung in der Perspektive.

video35

Alle der obigen Shots 1-4 können für ein Interview verwendet werden. Shot 5 wird in der Regel gemieden bei Interviews.

IP Logged
 Subject :Bildgestaltung.. 22-06-2011 18:42:20 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa 2011 technische Vorbereitungen Teil II

Handlungsachse und Achssprung

Die Kinoleinwand zeigt ein zweidimensionales Bild, die reale Welt hat aber drei Dimensionen. Dieser Umstand stellt Regisseure und Kameraleute vor besondere Herausforderungen, denn wenn sich Personen im Raum bewegen und die Kamera ihnen folgen muß, ergeben sich mitunter Orientierungsprobleme.

Handlungsachse. Die Handlungsachse ist eine gedachte Linie, die den Ort eines Geschehens in zwei Hälften teilt. Bei Spielszenen oder Interviews ist es die Linie zwischen den Köpfen zweier Subjekte, beim Konzert die Linie zwischen den linken und rechten Instrumentalisten. Die Kamera bleibt immer auf der einen Seite dieser Achse. Würde man sie auf der anderen Seite positionieren und die Bilder von diesseits und jenseits der Achse aneinanderschneiden, würde die räumliche Orientierung für den Zuschauer verlorengehen. Überquert man die Achse trotzdem, nennt man dies den Achssprung. Dieser wird selten angewendet, ausser in speziellen Effekten. Für unsere Videoaufnahmen, wie zum Beispiel für unsere Interviews, werden wir Achsprünge vermeiden.

video31


Einen besondere Art von Achssprung habe ich mir in Arosa bei einem Konzert in 2008 erlaubt. Ich habe Elemente vom Wasserwerk in Arosa mit einem Konzert in der katholischen Kirche vermischt. Dabei habe ich die Handlungsachse mit einem Kamera-Rundgang im Uhrzeigersinn 2 mal überschritten. Dies erzeugte einen speziellen Effekt, der die Betrachtung des Konzertes von vorne und von hinten ermöglichte. Dieser Clip wurde mit nur einer Kamera gedreht! Die Achssprünge sind zu finden auf Laufzeit 5:50 und 7:35.

IP Logged
 Subject :Bildkomposition.. 22-06-2011 18:03:56 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa 2011 technische Vorbereitungen Teil II

Zu hoher Kontrast

Dies zeigt eine Einstellung mit zu hohem Kontrast. Video-Sensoren können nur einen beschränkten Kontrast verarbeiten. Deshalb sollte man solche Hoch-Kontrasteinstellunen vermeiden. (ZB. Fenster mit Tageslicht).

video30

IP Logged
 Subject :Bildkomposition.. 22-06-2011 17:28:27 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa 2011 technische Vorbereitungen Teil II

Unerwünschte Randbewegungen

video29

Im roten Halbreis zeigt sich die Hand der Dirigentin des Panflötenchors. Die am Bildrand erscheinenden Auf- und Abbewegungen der Hand lenken die Aufmerksamkeit des Betrachters auf ein unvollständiges Randelement. Abhilfe: Entweder die Dirigentin voll ins Bild rücken, oder dann ganz weglassen, mit Verbesserter Koordination zwischen Kamera- und Dirigentenstandpunkt.

IP Logged
 Subject :Bildkomposition.. 22-06-2011 17:26:28 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa 2011 technische Vorbereitungen Teil II

Abschneider

Abschneider sind Bildteile, die abgeschnitten wurden. Mit andern Worten, sie fehlen oder gehören weg. Dies kann sowohl auf der vertikalen, wie auch horizontalen Randseite vorkommen.

video27


Hier sehen wir links im Bild Jon Micu. Er ist halb im Bild, hat aber eigentlich keine Funktion in diesem Teil (auslassen). Auch die Füsse von Marius und Julian sind abgeschnitten (ergänzen). Abhilfe für diese Einstellung: Etwas mehr reinzoomen und Tilt nach unten.

Abschneider sind aber nicht immer als unerwüscht einzustufen. Manchmal sind sie ein bevorzugtes Stilmittel, besonders bei Detail-Aufnahmen.

video28

IP Logged
 Subject :Bildkomposition.. 22-06-2011 15:11:08 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa 2011 technische Vorbereitungen Teil II

Die 1/3 Regel

Da man beim Filmen keine Zeit zum Rechnen hat, verwendet man für den goldenen Schnitt eine vereinfachte Formel. Das ist die 1/3 Regel. Das Subjekt wird, besonders in der horizontalen Achse, ca. im 1/3 Bereich gefilmt, wobei, falls es sich um ein Gesicht von der Seite handelt, dieses immer in Richtung der weitern 2/3 des Bildes schaut.


video23

Schaut das Subjekt direkt zur Kamera, gibt es zwei Möglichkeiten der Positionierung, nämlich 1/3 links oder 1/3 rechts. Hier aber aufpassen. Der "Leerraum" neigt dazu, die Richtung der Aufmerksamkeit des Zuschauers zu bestimmen. Dies ist anhand zweier Beispiele in der katholischen Kirche dargestellt. Im ersten Beispiel erscheint Radu rechts. Dies zielt auf eine Interaktion mit dem Orchester(links) hin. Im zweiten Beispiel ist Radu auf der linken Bildseite. Das zielt auf eine Interaktion mit dem Publikum (rechts) hin.

video24 video25


Die 1/3 Regel ist nur anwendbar bei Einstellunen, in denen ein einzelnes Subjekt gezeigt wird. Bei totalen Einstellungen wird das Bild in der Regel zentriert.

video26

IP Logged
 Subject :Bildkomposition.. 22-06-2011 14:29:47 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa 2011 technische Vorbereitungen Teil II

Bildkomposition

Eine gute Bildkomposition ist Aufgabe des Kamaeramanns. Dazu gehören viele Faktoren. Hier die wichtigsten:

Der Goldene Schnitt: Beim Goldenen Schnitt einer geteilten Linie verhält sich das größere Teilstück zum kleineren, wie die ganze Strecke zum größeren Teil. Der Goldene Schnitt liegt also bei etwa 62% bzw 38% (gerundet).

video21

Streckenverhältnisse wie beim Goldenen Schnitt werden seit der griechischen Antike als Inbegriff von Ästhetik und Harmonie angesehen. Sie werden als ideale Proportionen in Kunst und Architektur angewendet, kommen aber auch in der Natur vor. Das Goldene Verhältnis ist häufig bei der Bildkomposition in der Malerei zu finden und wird heute oft in  der Fotografie verwendet. Umgangssprachlich wird Goldener Schnitt auch für die Goldene Zahl beziehungsweise für das Goldene Verhältnis gebraucht.

Das folgende Beispiel zeigt eine Nahaufnahme (Joeri bei einer Ansage). Der Kopf des Subjekts befindet sich sowohl vertikal, wie auch horizontal ungefähr im Zentrum des goldenen Schnittes. 

video22

IP Logged
 Subject :Re:Arosa 2011 technische Vorbereitungen Teil II.. 22-06-2011 12:38:57 
Webmaster
Joined: 21-11-2009 07:52:58
Posts: 115
Location: Clearwater
 
Forum : Website und technische Belange
Topic : Arosa 2011 technische Vorbereitungen Teil II

Einstellungstypen hinsichtlich Brennweite

 video19

Wie im SF Video-Guide erwähnt, unterscheiden wir die 5 Grundeinstellungen. Bei einem fixen Standpunkt der Kamera (nehmen wir mal 10 Meter an), können diese Einstellungen mit unserem Objektiv erzielt werden. Bei der Totale bewegen wir uns im Weitwinkelbereich (kleine Brennweite), währenddem bei der Detailaufnahme der Tele-Bereich angewandt wird (grosse Brennweite).

Einstellungstypen hinsichtlich vertikaler Kameraposition

video20

Diese Positionen werden mit Tiernamen betitelt, also von der Perseptive aus, wie das entsprechende Tier die Umgebung wahrnimmt. Manchmal spricht man auch von der Hunde-Perspektive. Diese ist etwas höher als die Froschperspektive.

Beide Einstellungstypen können miteinander kombiniert werden. ZB. Frosch-Nah, oder Vogel-Total.

Objekt und Subjekt: Bis anhin brauchten wir den Begriff Objekt für jenen Gegenstand, der mit dem Auge der Kamera, dem Objektiv, betrachtet wird. Da wir es von nun an in erster Linie mit Personen zu tun haben, wechseln wir den Begriff zu Subjekt. Im SF Videoguide wird die Wortwendung Protagonist verwendet, eigentlich der Hauptdarsteller. Dieser Begriff ruft dann nach dem Antagonist, dem Gegendarsteller. In unserem Video, das mehr einen Dokumentar-Charakter hat, spielt diese Zweiteilung nur eine untergeordnete Rolle. Aus diesm Grund verwende ich von nun an das Wort Subjekt und meine damit die Person(en), die mit der Kamera gefilmt werden.

IP Logged
Seite #  << Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>


Powered by ccBoard


Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)